02 Dez

Gene Drives

Video des Wyss Instituts zum Mechanismus des Gene Drive (englisch)

Video: Wyss Institut zum Mechanismus Gene Drive (englisch)

In Verbindung mit neuen Gentechnik-Methoden wie CRISPR sollen „Gene Drives“ dafür sorgen, dass bestimmte DNA-Konstrukte rasch auf möglichst viele Nachkommen übergehen. Gentechniker erhoffen sich davon beispielsweise, ganze Moskito-Populationen schnell auszurotten.

In einem Bericht warnten die National Academies of Sciences, Engineering, and Medicine der USA 2016 davor, dass Gene Drives „irreversible Auswirkungen auf Organismen und Ökosysteme“ haben könnten. Die rasante Entwicklung der Technologie sei zugleich „ermutigend und beunruhigend“. Nötig sei ökologische Risikobewertung. Es gebe aber noch zu viele „Wissenslücken“ bezüglich der Genetik von Populationen und der Dynamik von ökologischen Systemen.

Die kanadische ETC Group kritisierte, der Bericht sei zwar in einigen Punkten „exzellent“. Aber er lasse wichtige Fragen aus, z.B. militärische Anwendungen oder die Nahrungsmittelversorgung.

weitere Infos: Wie umgehen mit „Kettenreaktionen“?

Wir verwenden Cookies (technische Cookies, Navigationsberichte, Statistik-Cookies, Profilierungs-Cookies). Technische Cookies werden direkt verwendet, statistische und Profiling-Cookies können deaktiviert werden.